ZyXEL "DMA-1000" release Si103(AEC.0):

information  description  filename

Manual - QSG
Datasheet - SNote
DLNA_Certified

Firmware DMA-1000 Si103(AEC.0) / PAL-Version
Sprachen nun in English, Deutsch und Français
 

DMA-1000_Si103(AEC.0).zip
DMA-1000_Si103(AEC.0).zip
 

 Stromverbrauch:
(Netzteil+Gerät)
 StandBy: 6,6 Watt
 Betrieb: 8,8 Watt
 Unter Last: 11 Watt
Firmware DMA-1000 Si103(AEB.0) / NTSC-Version
Sprachen nun in English, Deutsch und Français
 

DMA-1000_Si103(AEB.0).zip
DMA-1000_Si103(AEB.0).zip
 

 

Vorgehensweise manuelles Update per USB: DMA-1000

1. Entpacken Sie den Unterordner "updater" des Firmware .ZIP oder .RAR Archiv auf einen USB Memory Stick.
2. Dabei zu beachten gilt, das die Dateien auf dem USB Memory Stick sich auch in einem Unterordner namens "updater" entpackt vorfinden.
 
[...] So in etwa sollte es dann ausschauen [...]
 Verzeichnis von F:\updater

14.12.2007 16:17 <DIR> .
14.12.2007 16:17 <DIR> ..
15.11.2007 19:52            22 Si100(AEC.0)
15.11.2007 19:52            22 Si100(AEC.1)b1
15.11.2007 19:52            22 Si100(AEC.1)
15.11.2007 19:52            22 Si101(AEC.0)
15.11.2007 19:52            22 Si102(AEC.0)
15.11.2007 19:52            22 Si103(AEC.0)b2
15.11.2007 19:52            22 Si103(AEC.0)b5
15.11.2007 19:52            22 Si103(AEC.0)
04.12.2007 16:59 6.094.884 Si103(AEC.0).bin.enc
[...]
Anzeige der aktuellen Version im DMA finden Sie im Menu: Optionen/Geräteinformation


Die Teletext-Datei auf dem USB Memory Stick (siehe links z.B: Si102(AEC.0)) muss dabei Namentlich der aktuellen Version entsprechen.
Lautet jedoch die aktuelle Version im DMA etwa anders, wäre z.B. eine der Teletext-Dateien einfach dies. bzgl. umzubenennen.

3. Danach stecken Sie den USB Memory Stick in den DMA-1000 und begeben sich in das Menu: "Optionen/Software Aktualisierung" bzw. "Option/Software Update".
4. Dort wählen Sie den Punkt "Aktualisierung über USB" bzw. "Update from USB" aus, wählen dann "OK" und folgen den Anweisungen.
5. Das Update kann bis zu 20 Minuten dauern, dies ist jedoch notwendig und sollte auch nicht Unterbrochen werden.

 

Speichern der aktuellen Einstellungen: DMA-1000

1. Tätigen Sie die verschiedenen Einstellungen am DMA-1000 (Auflösung, Modus sowie Audio, etc,...).
2. Dann betätigen Sie an der Fernbedienung den Power-Down Knopf (Rote Taste, oben links), worauf hin die bisher getätigten Einstellungen erst im NV-Ram des DMA-1000 abgelegt werden.
    Erst dann sind diese so zuvor gespeicherten Einstellungen auch nach dem nächsten Aus/Einschalten des DMA-1000 vorhanden / geladen...
    Die Einstellung S-Video/Analog oder HDMI/Digital wird jedoch nicht gespeichert, da der DMA-1000 beim Einschalten grundsätzlich auf Digital prüft und dann (wenn digital nicht erkannt wird) in den Analogen S-Video Mode wechselt.

 

TwonkyMedia Server v4.4.2 und DMA-1000

1. Derzeit muss beim TwonkyMedia Server v4.4.2 im Web-Setup Menu "Endgeräte/Sicherheit" der DMA-1000 als "CTT DLNA 1.5" eingestellt werden.
    Erst nach umstellen auf "CTT DLNA 1.5" werden auch die Video Dateien entsprechend wiedergegeben bzw. sind auswählbar.
 

Endgeräte:
 
Automatische Freigabe für neue Endgeräte:  
 
 
 
Bei einigen Endgeräten kann die automatische Erkennung versagen. Für solche Geräte kann der Gerätetyp ihrer IP-Nummer explizit zugeordnet werden. Dazu gehören reine Musik-Spieler, denen nur Musik im Navigationsbaum angeboten werden sollte, Geräte, welche auf Syabas Firmware basieren (z.B. Buffalo LinkTheater), welche keine AVI Dateien im Navigationsbaum anzeigen und einige ältere Endgeräte. Die Art des Endgerätes kann aus einem Drop-Down-Menu ausgewählt werden. Um ein weiteres Gerät hinzuzufügen, bitte "Änderungen speichern" anklicken.

 

TwonkyMedia Server v4.4.3 Beta1 oder höher und DMA-1000

1. Ab dem TwonkyMedia Server v4.4.3beta1 findet sich auch der "ZyXEL DMA-1000" in der Auswahl gelistet.

 
Endgeräte:
 
Automatische Freigabe für neue Endgeräte:  
 
 
 
 
 
 
 
 
Bei einigen Endgeräten kann die automatische Erkennung versagen. Für solche Geräte kann der Gerätetyp ihrer IP-Nummer explizit zugeordnet werden. Dazu gehören reine Musik-Spieler, denen nur Musik im Navigationsbaum angeboten werden sollte, Geräte, welche auf Syabas Firmware basieren (z.B. Buffalo LinkTheater), welche keine AVI Dateien im Navigationsbaum anzeigen und einige ältere Endgeräte. Die Art des Endgerätes kann aus einem Drop-Down-Menu ausgewählt werden. Um ein weiteres Gerät hinzuzufügen, bitte "Änderungen speichern" anklicken.

 

Video File Spezifikation / Support: DMA-1000

Laut Manual/Handbuch (PDF Seite 81~83) sind folgende Video Dateien in folgenden Formaten (entsprechend der max. angegebenen Mbps) möglich abzuspielen.
Für genauere Informationen bitte die Angaben im Manual/Handbuch entsprechend der benötigten Informationen auf der Seite 81~83 nachschlagen.

Um herauszufinden welches Format die eigenen Video-Dateien aufweisen, lässt sich folgende Software wie Media-Info benutzen.


TIP:
Oft genügt es eine *.vob Datei einfach nur umzubenennen in *.mpeg, sofern der Mimetyp in video/mpeg (MPEG-2) vorliegt.
       (z.B. ermittelbar mit Media-Info)

 
Video-Stream Extension Resolution Bit rate
MPEG-1, MPEG-2 PS mpg, mpeg, mpe, m2p max. 1920x1080 VBR/CBR max. 15Mbps
MPEG-2 TS/TTS mpg, mpeg, mpe max. 1920x1080 VBR/CBR max. 25Mbps
WMV9 asf, wmv max. 1920x1080 VBR/CBR max. 10Mbps
XviD, 3ivx avi max. 1280x720 VBR/CBR max. N/A
MPEG-4 mp4 max. 1920x1080 VBR/CBR max. 5Mbps